expertenkreis_1000x255_sw.jpg

Wirtschaftsmediation

 

 

… alternativ zu einem Gerichtsverfahren und dem damit verbundenen Aufwand an Zeit, Geld und Nerven ist die Wirtschaftsmediation. Sie verfolgt das Ziel zu einer zwischen den Streitparteien einvernehmlichen Lösung zu gelangen. Voraussetzung ist, dass die Streitparteien dem Mediationsverfahren zustimmen (Freiwilligkeit).


Das Erarbeiten einer Lösung wird durch den Mediator moderiert, der keinerlei Partei ergreift (Allparteilichkeit). Die Gespräche sind vertraulich und können von jeder Partei zu jeder Zeit beendet werden. Gesprächsinhalte unterliegen der Schweigepflicht, sofern nicht etwas anderes vereinbart wurde. 


Die rechtliche Grundlage für die Wirtschaftsmediation bildet das Mediationsgesetz (MediationsG v. 21. Juli 2012; BGBl. I S. 1577)

 

Kontakt

Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt

03.png

 

LEISTUNGEN